18. April 2019 | Ein Straßentheater macht in der Stuttgarter City auf den Gründonnerstag aufmerksam

© Thomas Hirsch-Hüffell

„Mahl ganz anders“ - Abendmahl auf der Straße.

Am 18. April 2019 bringt das Team des Internetportals www.evangelisch.de Leonardo da Vincis berühmtes Gemälde vom letzten Abendmahl als lebendiges Denkmal auf Straßen und Plätze der Stuttgarter Innenstadt.

Die Choreografie ist recht einfach: Dreizehn Leute gehen im Gänsemarsch durch die Straßen. An verschiedenen Stationen halten sie an und setzen sich nebeneinander auf ihre Stühle. Vor ihnen ein langer Tisch. Der wird gedeckt, die Darsteller nehmen Platz und beginnen zu essen. Dann friert die Szene ein und verwandelt sich langsam zu dem berühmten Mailänder Wandgemälde Leonardo Da Vincis. Ein Ton wird immer lauter, bis schließlich der Darsteller des Judas seinen Geldbeutel auf den Tisch knallt und die Szene verlässt.

Nach Hamburg, Frankfurt, Kassel und Hannover hat die Projektgruppe für 2019 Stuttgart ausgewählt. Ab dem frühen Nachmittag werden die kleinen Aufführungen an stark frequentierten Orten der Innenstadt zu sehen sein. Startpunkt der Aktion mit „Premiere“ ist um 13 Uhr der Marienplatz. Zuletzt wird die Szene in der Leonhardskirche im Rahmen des Abendgottesdienstes zum Gründonnerstag um 18:00 Uhr dargeboten.

Route der Aktion „Mahl ganz anders“

13:00 Uhr    Startpunkt Marienplatz. Erste Aufführung und anschließende Möglichkeit zum Gespräch mit Darsteller*innen und Regie
14:00 Uhr    Zweite Aufführung St. Maria/Paulinenbrücke von dort Rundgang durch die Stuttgarter Altstadt
14:15 Uhr    Tübinger Straße, Kreuzung Sophienstraße
14:30 Uhr    Eingang U-Bahn Rotebühlplatz
14:45 Uhr    Vor der Hospitalkirche, Büchsenstraße 31

(Pause)

15:30 Uhr    Büchsenstraße, Kreuzung Calwer Straße
15:45 Uhr    Büchsenstraße, Kreuzung Königstraße
16:00 Uhr    Schlossplatz
16:15 Uhr    Schillerplatz
16:30 Uhr    Rathausplatz
16:45 Uhr    Unterführung Holzstraße/Hauptstätter Straße
17:00 Uhr    Vor der Leonhardskirche

Außerdem wird der aktuelle Standort der Gruppe ständig über Twitter bekannt gegeben: Hashtag #mahlganzanders.

Wer die Aktion nicht vor Ort verfolgen kann, wird dazu im Internet Gelegenheit haben. Evangelisch.de sendet die Aktion live auf Facebook und Instagram. Artikel, Filme und Hintergründe zu den vorherigen Aktion en gibt es unter www.evangelisch.de/mahlganzanders und unter www.mahlganzanders.de

Die Leonhardsgemeinde sucht als Gastgeberin für dieses Projekt noch Mitwirkende. Gesucht werden vor allem Menschen, die mit dem Theaterensemble durch die Stadt ziehen möchten, Infos zu der Aktion an Passanten weitergeben und über die Bedeutung des Gründonnerstags für Christen Auskunft geben. Falls Sie Interesse haben, kontaktieren Sie bitte Pfarrer Christoph Doll (Tel.: 24 54 14).